Vegane Industrie-Lüge

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Veganismus bedeutet für die Menschen in Deutschland vieles. Es gibt viele Gründe sich vegan zu ernähren, aber es gibt mehr Gründe sich „whole food plant based“ zu ernähren. Damit ist Vollwertkost gemeint – Essen was nicht industriell verarbeitet ist.
Für Einige ist Veganismus nur ein Schmunzeln im Gesicht, ein Hype, eine Sache die gerade voll im Trend ist. Viele denken es sei Ungesund. Aber hier zeigt uns die Kartoffel-Diät sogar, dass man nur mit Kartoffeln leben kann. Die einen wollen nicht über das Sterben oder Leben von Tieren entscheiden. Die Qual für die Tiere soll enden. Viele andere heilen sich mit dieser Ernährungsumstellung. Und natürlich noch die anderen Menschen, die sagen: „Das ist viel zu extrem, dass kann ich nicht.“

Dr. Caldwell B. Esselstyn: „Einige Leute denken, dass eine rein pflanzliche Ernährung extrem sei. Eine halbe Million Menschen wird jährlich der Brustkorb aufgeschnitten, eine Vene aus dem Bein geschnitten und an die Koronararterie genäht. Einige Leute würden das extrem nennen.“

Wenn man keine unnatürlichen Substanzen in seinen Körper lässt oder den Körper durch fremde Stoffe nicht überlastet, sollte für jeden Klar sein, dass man nicht so leicht erkrankt, als Menschen deren Ernährung nur aus industriellen Brei mit Chemie ist.
Der Ursprung des „veganen seins“, beruht darauf sich fern von tierischen Produkten zu halten. Studien wie „China Study“ und nach weiteren  neuesten Kenntnissen der Medizin ist man sich sicher, dass ein Mensch in einer krankhaften Situationen mit dieser gesellschaftlichen Norm des Essens sich definitiv mehr Schadet als sich Fit und Gesund hält.

Chronische Krankheiten sind ein westliches Problem, vom gierigen Menschen erzeugt.

Doch die Industrie machte aus der gesunden Sache bzw. Sorge um den eigenen Körper einen immer stärker wachsenden Trend, der nur den Profit im Sinn hat. Dieser Profit und die Lüge, dass ihre veganen Produkte gesund sein, ist nur ein Label – es ist eher der Trick die Menschen dumm zu halten und dir ins Gesicht zu sagen: „Wie dumm du Konsument doch bist!“. Vergleicht einfach einmal eine vegane Schokolade gegenüber einer Milchschokolade. Es gibt Unterscheide im Preis von 100-400%. Das ist doch nur verfluchte Abzocke.

Für mich ist diese Marketing-Masche eine Möglichkeit der Bevölkerung zu zeigen, dass sich vegan zu ernähren viel zu teuer ist. Das natürlich eine Lüge auf höchsten Niveau ist. Da sie skrupellos ist. Da der Gegenteil der Fall ist und hier nur die Mächte der Industrie am Werk sind.

Beispiel: Rittersport-Schokolade ist hierbei natürlich nicht gerade ein gutes Beispiel. Aber es soll die Dummheit der Konsumenten gezeigt werden.

  • Ritter Sport – Voll-Nuss, ca. 0,99-1,09 €
  • Ritter Sport – Vegan , ca. 1,79-2,29 €

Der Unterscheid in dieser Schokolade ist einfach der Milchpulver-Anteil und es ist natürlich ein anderer Geschmack. Aber Ritter Sport hat zahlreiche Geschmäcker und Richtungen und nur die vegane ist so teuer.
Es wird den Konsumenten so schwer gemacht, das viele am Ende eher drauf verzichten.

Ein anderes gesteuertes Problem sind die Medien, die einem jeden Tag einreden, wie wichtig doch Calcium und Protein ist. Gerade Milch enthält viel Calcium und Protein. Auch das Fleisch soll man natürlich nicht vergessen. Wenn du das auch noch glauben solltest, dann lies dir bitte einfach diesen Artikel durch: Wie gesund ist Milch?/

Share.

About Author

Autor von EatFlex

Mit Leidenschaft täglich dabei neues zu lernnen. Der Hunger ist nie zu stillen. Das Limit setzen wir uns im unserem Kopf selbst, also fangen wir gar nicht an ein Ende zu sehen. Meine spotliche Erfahrung basiert auf über 12 Jahren langen und intennsivem Traning für Geist und Körper.