Vegane Ernährung gut geplant ist gesund

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Faktisch und nicht von der Hand abzuweisen ist eine pflanzliche Ernährung, die vollkommen ist und nicht einseitig besser als eine omnivore Ernährung die auf unsere Gesellschaft ausgelegt ist. Immer wieder kommen neue Vorwürfe und Schlagzeilen das eine vegane Ernährung zu Mangelerscheinungen kommt. Doch dem ist nicht so, solange man sich umfassende informiert und sich vielseitig ernährt. Denn genau diese Vielseitigkeit des Essens sorgt für eine bessere Versorgung des Körpers.

Der Blutwert als Beweis für eine gesündere Ernährung

So zeigt eine Studie vom 17. Feburar 2019 der „The Journal of Nutrition“ dass Menshen mit einer veganes Ernährungsform bessere Blutwerte aufweisen, als Menschen die noch nicht pflanzliche Lebensmittel essen.
Pflanzenbasierte Ernährungsformen werden immer beliebter. Die meisten Menschen steigen zunächst auf eine vegetarische Ernährung um, bevor sie schließlich noch einen Schritt weiter gehen und vegan werden – eine gute Entscheidung, wie eine Studie der Loma Linda University in Kalifornien ergab, die zeigen konnte, dass eine pflanzenbasierte Ernährung zu gesünderen Blutwerten führt. Veröffentlicht wurde die Studie im Februar 2019 im Fachmagazin The Journal of Nutrition.

Forscher haben gezeigt, dass eine stärker pflanzlich orientierte Ernährung dazu beitragen kann, einige unserer häufigsten Todesursachen wie Herzkrankheiten, Typ-2-Diabetes und Bluthochdruck zu verhindern, zu behandeln oder umzukehren. Studien mit pflanzlichen Lebensmitteln haben gezeigt, dass sich die Angina-Angriffe innerhalb weniger Wochen um 90 Prozent reduzieren lassen. Pflanzliche Interventionsgruppen haben über eine höhere Zufriedenheit als Kontrollgruppen. Ebenso verfügen Sie über eine verbesserte Verdauung, mehr Energie und besseren Schlaf sowie über eine signifikante verbesserte körperliche Funktion in ihrer allgemeinen Gesundheit, Vitalität und psychischen Gesundheit. Studien haben gezeigt, dass pflanzliche Ernährung nicht nur das Körpergewicht, den Blutzuckerspiegel und die Fähigkeit, den Cholesterinspiegel zu kontrollieren, verbessern kann, sondern auch emotionale Zustände wie Depressionen, Angstzustände, Müdigkeit, Wohlbefinden und tägliche Funktionen.

Studien über Fleischkonsum

Wie können Wissenschaftler die Auswirkungen bestimmter Lebensmittel analysieren? Die Forscher untersuchten verfallene Vegetarier. Menschen, die einmal vegetarische Diäten aßen, aber dann mindestens einmal pro Woche Fleisch zu essen begannen, erlebten eine 146-prozentige Zunahme der Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen, eine 152-prozentige Zunahme des Schlaganfalls, eine 166-prozentige Zunahme des Diabetes und eine 231-prozentige Zunahme der Wahrscheinlichkeit einer Gewichtszunahme. Während der 12 Jahre nach dem Übergang vom vegetarischen Essen zum Fleischessen war der Fleischkonsum mit einer um 3,6 Jahre verkürzten Lebenserwartung verbunden.

Share.

About Author

Autor von EatFlex

Mit Leidenschaft täglich dabei neues zu lernnen. Der Hunger ist nie zu stillen. Das Limit setzen wir uns im unserem Kopf selbst, also fangen wir gar nicht an ein Ende zu sehen. Meine spotliche Erfahrung basiert auf über 12 Jahren langen und intennsivem Traning für Geist und Körper.

Comments are closed.