Cardio kann dein Sixpack verhindern

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Du schuftest dich seit Monaten ab und isst kein Fast-Food oder Süßigkeiten. Du folgst den Anweisungen deiner Ernährung strikt, trainierst hart, aber du kannst immer noch nicht die gewünschten Ergebnisse sehen. Dein Six-Pack (Bauchmuskeln) sind nach wie vor nicht sichtbar.

Es kommt vor, dass du alles erdenklich tust, um ein Sixpack aufzubauen. Du isst immer sehr clean und machst regelmäßig dein Workout im Studio und bewegst dich viel und hältst dein Cardio ein, doch irgendwie wird es nicht besser.

Wenn du denkst, dass dein Fehler nicht am Essen liegt, kannst du wahrscheinlich Recht haben, denn das Problem in dieser Situation ist sicherlich auch nicht in der Genetik verankert.

 

Der entscheiden Knackpunkt an der Sache liegt in den Dingen, die du Studio absolvierst. Eine wenig bekannte Tatsache ist, dass die aerobe (Cardio) Übungen in einigen Fällen zu subkutanen Fettzunahme führen kann, anstatt Fett zu verbrennen. „Subkutan“ ist eine Unterhaut die aus dem unmittelbar unter der Haut liegenden Binde- und Fettgewebe besteht.
Und vor allem, wenn dein Workout nicht intensiv genug ist, und es die an Vielfalt fehlt.

Eines der meisten Missverständnisse unter den Fitness-Leuten ist, dass das Gewichtheben sicherlich massiv macht und Ausdauer-Sport (Cardio Einheiten) dich schlank und mager machen. Als Folge dieses Missverständnis setzen Menschen oft Cardio in den Mittelpunkt ihres Fitness-Programm und vernachlässigen das harte Training an den Gewichten .

 

Mit eigener Überzeugung kann ich dir versichern, dass Krafttraining dir stark helfen wird deinen Fettanteil zu reduzieren, während Cardio in einigen Fällen tatsächlich eine negative Auswirkung haben kann. Wichtig ist es die Cardio-Einheiten nach dem Gewichtstraining oder an einen separaten Tag durchzuführen und nicht länger als 40 (20) Minuten zu machen.

Dies geschieht dadurch, das Training zu einem katabolen Zustand führt und schnellst möglich die Regeneration einsetzen sollte.

Mehr Muskeln, bedeutet einen schnellen Stoffwechsel, die Verbrennung von mehr Fett. Das wiederrum zur Dauerverbrennung von Kalorien führt und zwar ca. bist zu 48 Stunden nach dem Training. Auch wenn du eine Serie bei Netflix anguckst oder mit denen Freunden abhängst und über das Training sprichst. Doch die beste Lösung um Muskeln vor Cardio zu schützen, ist das Intervall-Training, da es eine Menge Kalorien durch die hohe Herzfrequenz verbrennt.

Der Schlüssel zum Sieg liegt also in der Intensität. Eine normale Intervall-Training dauert in der Regel etwa 20 Minuten, aber wird dich auch mehr Fordern und dich insgesamt schlapper machen. Sodass diese kurze Zeit meistens schon ausreicht.

Share.

About Author

Autor von EatFlex

Mit Leidenschaft täglich dabei neues zu lernnen. Der Hunger ist nie zu stillen. Das Limit setzen wir uns im unserem Kopf selbst, also fangen wir gar nicht an ein Ende zu sehen. Meine spotliche Erfahrung basiert auf über 12 Jahren langen und intennsivem Traning für Geist und Körper.