Trampolin springen – Full body workout

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Das Trampolin springen aktiviert jeden einzelnen Körperteil, und man kommt in nur 30 Minuten massiv ins Schwitzen.

Wieso Trampolin springen

Wenn man sich auf hartem Untergrund wie Strassen und Bürgersteigen bewegt, gibt der Boden nicht viel nach, so dass die Gelenke stärker belastet werden.
Die geringe Belastung ist großartig, weil sie die Gelenke schützt, ohne die Arbeit für Ihre Muskeln zu opfern. Aus diesem Grund kann man das in jedem Alter machen!

Der Rebounding-Effekt

Das Rebounding ist eine Herz-Kreislauf-Übung, die typischerweise auf einem Minitrampolin durchgeführt wird.
Rebounders sind in der Regel kleiner und fester, was im Vergleich zu einem größeren Trampolin, das man vielleicht im Freien sieht, eine bessere Sprungkraft ermöglicht.
So mangelt es einem Trampolin, auch wenn es eine geringe Aufprallstärke hat, nicht an Intensität.

Share.

About Author

Autor von EatFlex

Mit Leidenschaft täglich dabei neues zu lernnen. Der Hunger ist nie zu stillen. Das Limit setzen wir uns im unserem Kopf selbst, also fangen wir gar nicht an ein Ende zu sehen. Meine spotliche Erfahrung basiert auf über 12 Jahren langen und intennsivem Traning für Geist und Körper.

Comments are closed.