Granatapfel der Gesundheitsbooster

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Granatäpfel sollten wir regelmäßig essen!

Die kleinen, großen Vorteile:

  • Polyphenole und Antioxidantien schützen vor freien Radikalen
  • Reich an Kalium
  • Verbessert den Sauerstoff-Transport

Der Granatapfel ist vielmehr als nur ein köstliche Zwischenmahlzeit mit herbem Geschmack.
Der Saft aus dem Granatapfel ist auch mehr als nur ein belebender Durstlöscher für die Zwischenzeit. Heutzutage weiß man, dass Granatäpfel hinsichtlich der enthaltenen Polyphenole und Antioxidantien hervorragende Gesundheitsvorteile für Sportler aufweisen. Der wichtigste Vorteil zeigt sich schon im Verlauf des Workouts, denn da benötigt der Muskel einen erhöhten Blutfluss, um die Sauerstoffzufuhr zu erleichtern. Sauerstoff ist bei aerobem (mit Sauerstoff) wie anaerobem (ohne Sauerstoff) Training (wie z. B. Gewichtheben) äußerst essentiell. Stickoxid (N0) ist eine natürliche Verbindung im Körper, die die Blutgefäße ausdehnt‚ damit der Sauerstoff an die beanspruchten Muskelzellen transportiert wird. Eine vorübergehende Studie zu Granatapfelsaft deutet darauf hin, dass die darin enthaltenen Polyphenole das Stickoxid gegen oxidativen Belastung schützen und somit seine biologische Aktivität anheben. Andererseits weisen weitere Studien zu Stickoxid darauf hin, dass die Granatapfel-Polyphenole aus Granatapfelextrakt auch die den Wirkungsgrad eines Trainings begünstigen können. Während dies positive Annahmeen sind, sind weitere Untersuchungn notwendig, um das Ursache-Wirkung-Prinzip und den eventuellen Einfluss von Granatapfel-Polyphenolen auf Stickoxid und dem Training zu beweisen.

Share.

About Author

Autor von EatFlex

Mit Leidenschaft täglich dabei neues zu lernnen. Der Hunger ist nie zu stillen. Das Limit setzen wir uns im unserem Kopf selbst, also fangen wir gar nicht an ein Ende zu sehen. Meine spotliche Erfahrung basiert auf über 12 Jahren langen und intennsivem Traning für Geist und Körper.